PHP Entwickler aus Indien

PHP hat sich in den letzten Jahren immer mehr als eine Alternative für die Webentwicklung entwickelt. Besonders neue Frameworks wie Laravel haben der Technologie neuen Aufschwung gegeben.

Im Beitrag Informationen dazu, warum man gerade Entwickler für diese Webtechnologie in Indien findet.

Einführung

Softwareentwicklung wird heutzutage immer mehr mit Webentwicklung gleichgesetzt. Das liegt auch daran, weil Software vermehrt für den Browser programmiert wird.

PHP war lange Zeit als “Spaghetti-Code” Technologie verschrien. Mit neuen Frameworks hat sich diese Ansicht jedoch teilweise geändert.

Cloud Lösungen, Portale, Intranets, Onlineshops, Webseiten, Content Management Systeme (CMS) und vieles mehr von kleiner und mittlerer Grösse können damit entwickelt werden.

Passende Entwickler/ Programmierer zu finden, kann jedoch zu einer Herausforderung werden.

Auch Konzerne und IT Abteilungen dieser, suchen nach solchen Skills. PHP, HTML, CSS, JavaScript, MySQL werden verstärkt nachgefragt.

Wer sucht?

In den meisten Fällen suchen die folgenden Gruppen nach Codern mit solchen Fähigkeiten:

  • Internetagenturen: Agenturen, Werbeagenturen und Digitalagenturen suchen alle nach solchen Entwicklern. Besonders diese welche sich mit  CMS wie TYPO3, WordPress, Contao und Drupal auskennen, oder sich vereinfacht darin einarbeiten können. Auch andere Weblösungen basieren auf PHP. Zum Beispiel Magento, OXID und Shopware (beliebte Onlineshop Systeme).
  • Softwareunternehmen: CRM (Customer Relationship Management) Systeme, kleine ERP Programme, Cloud Lösungen und ähnlich werden von immer mehr Softwareunternehmen programmiert und deren Kunden bereitgestellt. Hier benötigt es erfahrene PHP Programmierer welche die Software weiter ausbauen und verbessern.
  • IT Abteilungen: Klassischerweise wird in grossen Konzernen und in deren IT Abteilungen immer noch mit Java oder .NET (C#, ASP.NET) entwickelt. Für mittlere Anforderungen benötigt es jedoch nicht immer diese Technologien, für diese reicht PHP oftmals mehr als aus. Auch komplexe Webanwendungen können für die Fachabteilungen mit dieser Skriptsprache erzeugt werden.
  • Open Source Projekte: Viele Open Source Projekte werden mit dieser Skriptsprache programmiert. Das ganze Technologie Stack, meistens auch mit LAMP abgekürzt ist frei und ohne Lizenzen nutzbar.

Welche Spezialisierungen gibt es?

Mit der Zeit haben sich einige PHP Frameworks hervorgetan, mit denen man schneller und sicherer entwickeln kann.

Hier einige davon:

  • Laravel: Dies ist eines der beliebtesten Frameworks. Durch Laravel (kurz LV) haben viele Webentwickler zu dieser Technologie gefunden. Auch in Indien ist dieses Framework beliebt.
  • Symfony: LV basiert auf Symfony. Symfony ist daher auch immer noch sehr beliebt.
  • Zend: Zend war lange Zeit das beliebteste Framework aus dieser Gruppe. Das lag auch daran, da es gut durch die Erstellerfirma betreut wurde. Mit der Entstehung von LV hat die Beliebtheit jedoch abgenommen.
  • YII und CodeIgniter: Diese beiden Frameworks waren besonders unter Entwicklern in Indien sehr verbreitet. Auch in Europa/ Schweiz gab es hier Anhänger. Jedoch steigen besonders auch von diesen Lösungen immer mehr zu LV um.

Warum Indien?

Die Softwareindustrie in Indien besteht nun bereits seit mehreren Jahrzehnten.

Alles fing damit an, dass IBM freien Zutritt zum indischen Markt bekam. Das war in den 1960er Jahren.

Damals gab es viele Ingenieure die ihr Studium in Indien absolviert hatten. Jedoch gab es nur wenige Optionen auf dem heimischen Markt.

Die Amerikaner erkannten das als Chance und fingen damit an die Grundlagen des heutigen Offshore Outsourcings zu legen.

Heute sind besonders US Amerikanische Firmen in Indien unterwegs und haben dort Entwicklungsteams.

In den letzten Jahren ist der Fokus zudem immer mehr in Richtung Webentwicklung gegangen auf dem Subkontinent. Das liegt zum einen daran, dass Unternehmen auf der ganzen Welt, nach solchen Web-Dienstleistungen nachfragen und sich zudem solche Dienstleistungen relativ viel einfacher von irgendwo auf der Welt erledigen lassen: zum Beispiel in Indien.

Besonders im Bereich PHP hat das Land viel zu bieten. Es gibt einige IT Standorte in Indien welche sich auf diese Technologie spezialisiert haben.

Welche Zusammenarbeitsmodelle gibt es?

Es gibt unterschiedlichste Modelle, in denen man mit Offshore Outsourcing Unternehmen zusammenarbeiten kann.

Hier einige davon:

Dedicated Developer

Hier sucht man mit dem Bereitstellungsunternehmen in Südasien nach passenden Programmierern. Diese werden dem Kunden Vollzeit bereitgestellt. Und der indische Experte arbeitet sozusagen als erweitertes Team für den Kunden.

Das Preis-Leistungs-Verhältnis is hier am besten und eignet sich besonders für Internetagenturen und IT Dienstleister. Der Stundensatz liegt hier meistens bei zirka 15 bis 30 Schweizer Franken.

Agile Softwareentwicklung

Hierbei gibt man das komplette IT Projekt an das IT Outsourcing Unternehmen ab. Von der Projektleitung, dem Teammanagement, der Entwicklung der Softwarearchitektur, bis hin zum Deployment und der Wartung der Lösung wird alles vom IT Unternehmen übernommen.

Um hier erfolgreich zu sein, muss jedoch der Stundensatz dementsprechend höher sein. In Indien muss man für eine gute Dienstleistung zirka 35 bis 60 CHF pro Stunde rechnen. Nur mit diesen Stundensätzen wird der Dienstleister auf dem Subkontinent in der Lage sein, die hohen Kosten für die Entwicklung auch stemmen zu können.

Besonders Konzerne, beziehungsweise die IT Abteilungen dieser, machen von diesem Ansatz Gebrauch. Auch indische Grosskonzerne kaufen für diese Stundensätze bei den indischen IT Dienstleistern ein.

Offshore Development Center/ Offshore Entwicklungszentrum

Für das Offshore Development Center gibt es unterschiedliche Bezeichnungen und Definitionen. In den meisten Fällen geht es darum, dass man sich ein ganzes Team “mietet”. Die Büroräumlichkeiten, das Internet, der Computer, der Projektmanager, die Teamleads und die PHP Entwickler werden durch den Offshore Dienstleister bereitgestellt.

Die Koordination wird jedoch zum grossen Teil durch den Kunden aus Europa übernommen. Das komplette Team in Südasien arbeitet in diesem Modell meistens ausschliesslich für diesen einen Grosskunden.

Die übliche Grösse dieser ODC’s sind von 20 bis 100 Mitarbeitern.

Die Preise pro Mitarbeiter werden durch den Vertrieb mit der Geschäftsführung beim Kunden abgestimmt.

Man findet diese Teamgrössen aber eher in Technologien wie Java, .NET und ähnlichen. Bei PHP sind die Teams meistens eher kleiner.

Erfolgsfaktoren

Hier noch ein paar Erfolgsfaktoren, um PHP Dienstleistungen aus Indien zu beziehen:

  1. Das passende Outsourcing Modell: Wenn man eine Agentur ist, dann ist das Dedicated Developer Modell am interessantesten. Nur wenn man unter hohem Zeitdruck steht und man ein hohes Budget zur Verfügung hat, sollte man das Agile Softwareentwicklungs-Modell wählen. ODC’s passen zu Konzernen mit grossen Teams.
  2. Entwicklerauswahl: Der Kunde sollte bei der Auwahl der Entwickler dabei sein. Oftmals besteht ansonsten die Herausforderung, dass nur Junior Programmierer an das Projekt gesetzt werden.
  3. Direkte Zusammenarbeit: Man sollte eine Art Blackbox vermeiden, in welcher man nur mit dem Vertrieb und dem Projektleiter auf Seiten des Offshore Outsourcing Unternehmens kommuniziert. Wichtig ist auch die direkte Zusammenarbeit mit den PHP Entwicklern. Das ist besonders im dedizierten Entwicklerbereitstellungsmodell gegeben.

Wir freuen uns auf einen Austausch in den Kommentaren.

Mehr Informationen:
Informationen zu PHP auf Wikipedia
Beitrag auf Computerwoche.ch warum ein Team in Indien niemals Nein sagt

Bilder: Canva


Schreiben Sie einen Kommentar